Informationen

Ürner Geissäprodukt - unter diesem Namen bieten wir Ihnen schmackhaftes Ziegen- und Gitzifleisch aus Uri an. Unser Ziel ist es, das nachhaltig und natürlich produzierte Fleisch wieder bekannter zu machen. Davon profitieren die Urner Bauernfamilien, die einen gesicherten Absatz für ihre Ziegen und Gitzi haben.

Ziegen sind leicht und geländegängig. Sie eignen sich deswegen sehr gut zur Nutzung steiler Wiesen und Alpweiden. Ziegen fressen auch Knospen und Blätter verschiedener Stauden. Das hilft, die Verbuschung von Alpweiden und Grenzertragsflächen zu bekämpfen und die Biodiversität zu erhalten.

Ziegenhaltung im Kanton Uri

  • 0Stk.
    im 19. Jahrhundert
  • 0Stk.
    im Jahr 2022

Ziegenhaltung hat in Uri eine lange Tradition. Mitte des 19. Jahrhunderts war die Ziege mit 13'000 Tieren das häufigste Nutztier in unserem Kanton. Im Jahr 2022 wurden hier noch knapp 1500 Ziegen gehalten. Aufgrund dieses starken Rückgangs ist Ziegenfleisch heute weit weniger bekannt.

Bekannt sind vor allem die Milchziegen. Immer häufiger gibt es aber auch bei Ziegen die Muttertierhaltung. Bei dieser Produktionsart bleiben die Gitzi 8-10 Monate lang bei ihren Müttern und ernähren sich von Muttermilch, Gras und Heu. Meist sind es Tiere der Rasse Burenziegen. Sie sind fleischiger und liefern ein zartes, schmackhaftes und cholesterinarmes Fleisch.

Hiäsig und fein...